Schritt 2:

Recherche

In vielen Fällen ist es sinnvoll, vor Einreichung einer Anmeldung zunächst eine Recherche durchzuführen:

Patente/Gebrauchsmuster: Existiert bereits Stand der Technik, der die Erfindung in gleicher oder ähnlicher Weise beschreibt?

Marken: Ist eine gleiche oder ähnliche Marke im Register eingetragen, durch die Schwierigkeiten bei der Anmeldung der eigenen Marke zu erwarten ist?

Geschmacksmuster: Ist bereits ein Design bekannt, das den gleichen Gesamteindruck vermittelt wie das eigene Muster?

Falls die Recherche relevante Treffer ergeben sollte, bespricht Ihr Patentanwalt mit Ihnen die weitere Vorgehensweise. Je nach Rechercheergebnis könnte das Schutzrecht wie geplant oder in veränderter Weise beantragt werden. Es gibt jedoch auch Fälle, in denen die Empfehlung ausgesprochen wird, von einer Weiterverfolgung abzusehen. Dies erfolgt beispielsweise dann, wenn absehbar ist, dass keine Erfolgsaussichten für die Erteilung eines Schutzrechts bestehen. Mit der Aufgabe der Anmeldung bleiben dem Mandanten unnötige Kosten erspart und das Verfahren wird abgebrochen.